ALPAKA


DAS ALPAKA, auch Pako, ist eine aus den südamerikanischen Anden stammende, domestizierte Kamelform, die vorwiegend wegen ihrer Wolle gezüchtet wird.

Der Bestand an Alpakas in Peru liegt bei etwa 3,5 Millionen Tieren, was ca. 80 Prozent des weltweiten Bestandes ausmacht.

In Europa wird Alpakawolle bisher eher wenig genutzt.

Alpakas werden in Europa aufgrund ihres ruhigen und friedlichen Charakters auch in der tiergestützten Therapie eingesetzt.




Alpakas sind sehr feinfühlige und neugierige Tiere, mit ihren großen Augen und ihrem offenen und freundlichen Wesen ziehen sie einen sofort an. Wenn man einige Zeit im Alpakagehege verbringt, vergisst man schnell die Alltagssorgen und entspannt sich sichtlich.